Hochschularbeit

Ina Schnittker-Schulte: Ein nordholländischer Eichenschrank von 1607 aus dem Rijksmuseum Amsterdam - vergleichende werktechnische Analyse des Möbeltypes Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
Zusammenfassung: Der nordniederländische Fassadenschrank von 1607 stellt aufgrund seiner Monumentalität und der durch zwei hohe Türen geschlossenen Front einen zu Beginn des 17. Jahrhunderts neuen Möbeltypus in den Niederlanden dar.
Da bisher keine Möbel dieser Art vor 1607 bekannt sind, soll hier die werktechnische Analyse zeigen, wie diese Neuerung bei der Konstruktion und Verarbeitung des Möbels umgesetzt wurde.
Die vergleichende Analyse ausgewählter konstruktiver Merkmale an Möbeln aus der Sammlung des Rijksmuseums Amsterdam und des Centraalmuseums Utrecht bindet die Erkenntnisse in den historischen Kontext ein.
Auf Grundlage der Ergebnisse wird eine abschließende Empfehlung zur Handhabung und Montage gegeben.

Top

Schlagworte: Möbelkonstruktion, Eichenschrank, 17.Jahrhundert, Niederlande
Inhalt: Inhalt

1 Einleitung 1

2 Niederländische Eichenschränke des 16. und 17. Jahrhunderts – ein Überblick 2

3 Objektidentifikation 4
3.1 Objektbeschreibung 5
3.1.2 fotographische Aufnahme der Ansichten 5
3.1.3 Darstellung des Erscheinungsbildes 6
3.1.4 Kunst- und kulturhistorischen Zusammenhang 8

4 Konstruktionsbeschreibung 9
4.1 Erklärung der verwendeten Begriffe 9
4.2 Das Konstruktionsprinzip 10
4.3 Der Sockel 11
4.4 Der Korpus 15
4.4.1 Die Seitenwände 15
4.4.2 Die Rückwand 17
4.4.3 Die Türen 18
4.5 Die Kappe 22
4.6 Zur Herstellung der Profile 25
4.7 Schloss und Beschläge 28
4.8 Verarbeitung und Holzauswahl 31
4.9 Fazit 35

5 Zustandsbeschreibung 36

6 Vergleichende Analyse 39
6.1 Auswertung der Untersuchungen 40
6.1.1 Maßverhältnisse 41
6.1.2 Korpusrückwände 41
6.1.3 Seitenwandvorderstücke 44
6.1.4 Türen und Schlagleisten 45
6.1.5 Vorderfüße 48
6.1.6 Verschlussmechanismen 50
6.2 Fazit 51
Tabelle 1: Auswertung der Untersuchung 53

7 Empfehlungen 54

8 Schlussbemerkung 56

Literaturverzeichnis 57

Quellenverzeichnis 59

Abbildungsverzeichnis 61

Abbildungsnachweis 62

Anhang

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof.Dr. Gerdi Maierbacher-Legl
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. Paul van Duin
  • Abgabedatum:  2008
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  62
  • Abbildungen:  53
 
Kontakt:
 
Ina Schnittker-Schulte
Konrad-Martin Str.6
33129  Delbrück
Deutschland
inaschnittker@[Diesen Teil loeschen]gmx.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.