Hochschularbeit

Andreas Rebhahn: Ein Vergleich von Methoden zur Aufbringung von leitenden Schichten auf nichtleitenden Oberflächen zur Herstellung von galvanischen Überzügen und deren Anwendung in der Restaurierung Zurück

Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Galvanische Überzüge sind irreversibl und in der Restaurierung nicht verwendbar. Diese Arbeit untersucht den Ansatz, die Reversibilität durch den Einsatz von Lacken als Trägerschicht zu ermöglichen.

Die Untersuchungen beinhalten sowohl Leitlacke als auch nichtleitende Lacke mit leitenden Beschichtungen. Die durchgeführte Versuche wiesen durchgehend negative Ergebnisse auf. Dennoch konnte aufgezeigt werden, dass das Prinzip funktioniert.

Top

Schlagworte: Leitlacke, PVD, Galvanik
weitere Angaben:
  • Hochschule: Fachhochschule Potsdam
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Jörg Freitag
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Steffen Laue
  • Abgabedatum:  2013
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  66
  • Abbildungen:  32

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.