Hochschularbeit

Britta Schwenck: Gestrickt aus Gold und Seide - Konservierung und Restaurierung einer gestrickten Jacke vom Anfang des 17. Jahrhunderts aus dem MAK, Wien Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Gestrickte Jacken aus dem 17. Jahrhundert sind in zahlreichen Sammlungen weltweit erhalten, stellen jedoch bezüglich ihrer Geschichte sowie ihren stilistischen Ähnlichkeiten und Unterschieden ein weitgehend unerschlossenes Gebiet der Textilforschung dar. Beispiele internationaler Sammlungen werden aufgeführt und fünf ausgewählte Objekte nach technologischen Gesichtspunkten verglichen. Historische und aktuelle Methoden zur Fehlstellensicherung von gestrickten Textilien werden vorgestellt und anhand einer Versuchsreihe auf ihre Anwendbarkeit geprüft. Für die Konservierung einer Strickjacke aus der Sammlung des MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst wurde eine der evaluierten Sicherungsmethoden ausgewählt und musterhaft durchgeführt.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  Universität für angewandte Kunst Wien
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  o. Univ.-Prof. Mag.art. Dr.phil. Gabriela Krist
  • Zweitprüfer:  -
  • Abgabedatum:  2006
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.