Hochschularbeit

Peter Houy: Musterkonservierung eines Giebelfeldes am Tempel Angkor Wat in Kambodscha Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Restaurierungsarbeiten am Tempel Angkor Wat in Kambodscha, die vom German Apsara Conservation Projekt der Fachhochschule Köln durchgeführt werden, beinhalten neben der Konservierung der Apsarareliefe auch die von Giebelfeldern. Die vorliegende Arbeit dokumentiert und bewertet die Konservierungsarbeiten an einem Giebelfeld, die in Form einer Musterkonservierung durchgeführt wurden. Die Abhandlung erörtert dabei alle notwendigen Vorarbeiten wie Voruntersuchungen und Vorbehandlungen des Objektes sowie begleitende dokumentarische Maßnahmen. In der eigentlichen konservatorischen Behandlung werden die verwendeten Materialien und deren Zusammensetzung sowie die spezifischen Schadensbilder und Maßnahmen an diesen beschrieben. Insgesamt wird der bis dahin gewonnene Wissensstand sowie neue Erfahrungen und Erkenntnisse für die Konservierung der Bauzier am Angkor Wat aufgezeigt. Schlüsselbegriffe: Die Musterkonservierung am Giebelfeld AV2FCEw beinhaltet: Objekterfassung und Dokumentation, Notsicherung, Vorfestigung und Festigung, Verdübelung, Anböschungen; Schlämmen und Schalenbehandlung.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule: Technische Hochschule Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Hans Leisen
  • Zweitprüfer:  Dr. Arndt Kiesewetter
  • Abgabedatum:  2002
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.