Hochschularbeit

Andrea Schrenk: Untersuchung, Konservierung und Restaurierung eines klassizistischen Sopraporte-Gemäldes aus dem Besitz des NÖ Landesmuseums Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Das in Grisaille-Technik mit vergoldetem Hintergrund gemalte Gemälde stammt aus dem Besitz des Niederösterreichischen Landesmuseums in St. Pölten. Anhand naturwissenschaftlicher Untersuchungen wurden Malschichtaufbau, Pigmente und die bei früheren Restaurierungen verwendeten Materialien identifiziert sowie die Technik und der Zustand der Vergoldung geklärt. Der konservatorische und restauratorische Teil der Arbeit umfasst die Behandlung der Löcher und Risse im Bildträger, die Reinigung der Oberfläche und Retusche der beschädigten Bereiche. Ein weiterer Teil beschäftigt sich allgemein mit der Problematik der Integration von Fehlstellen in vergoldeten Gemäldeoberflächen. Methoden und Materialien werden dabei ausführlich beschrieben.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  Universität für angewandte Kunst Wien
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Univ.-Prof. Mag. Dr. Gabriela Krist
  • Zweitprüfer:  -
  • Abgabedatum:  2001
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  77
  • Abbildungen:  83
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.