Hochschularbeit

Katja Schmeikal: Sandsteinkonservierung – Vergleich ausgewählter Festigungsmittel zur Festigung des Loderslebener Sandsteins. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die strukturelle Festigung des lokal verbauten Loderslebender Sandsteins stand im Mittelpunkt dieser Arbeit.
Bei den verwendeten Festigungsmitteln handelte es sich um ein Polyurethanharz, Epoxidharz, Silikonharz, Acrylharz und einen elastifizierten Kieselsäureester.
Für die Festigungen wurden künstlich verwitterte Probekörper mit einem unterschiedlichen Erhaltungszustand hergestellt. Diese wurden im Anschluss mit den genannten Festigern in unterschiedlichen Konzentrationen gefestigt. Zusätzlich wurde an größeren Gesteinsblöcken die Applikationsfähigkeit untersucht.
Mit Hilfe von zerstörungsfreien und zerstörenden Untersuchungsmethoden wurde der jeweilige Festigungserfolg überprüft und bewertet.
Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass keines der verwendeten Festigungsmittel uneingeschränkt für den Loderslebener Sandstein empfohlen werden kann.

Top

Schlagworte: Sandsteinkonservierung, Kunstharze, Kieselsäureester, Festigung, Migration
weitere Angaben:
  • Hochschule:  FH Potsdam
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. G. Hauff
  • Zweitprüfer:  Ing. U. Kalisch
  • Abgabedatum:  2002
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  392
  • Abbildungen:  185
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.