Hochschularbeit

Dominika Lewicka: Mikrobiell induzierte Korrosion an bodengelagertem archäologischen Kulturgut aus Eisen - Konzept eines Versuchs zur Untersuchung des Einflusses für spezifische Fragen der Konservierung und Restaurierung Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Das Ziel der Masterarbeit ist die Konzeption eines Experiments mit dem es möglich ist, biotisch beeinflusste und definitiv abiotische Korrosionsphänomene an rezenten Probekörpern bei bodenlagerungsähnlichen Bedingungen zu erzeugen, kausal auszuwerten und zu vergleichen. Als theoretische Basis für das Verständnis werden die Teilbereiche archäologische Eisenmetalle, Bodenlagerung und mikrobiell induzierte Korrosion mit Hilfe von Beiträgen unterschiedlicher Wissenschaftsbereiche in Relevanz zur Fragestellung charakterisiert. Es wird die innewohnende Komplexität des Themas aufgezeigt und ein Experimentmodell vorgeschlagen, das diese unter Beibehaltung realitätsnaher Wechselwirkungen eingrenzt. Obschon der Rahmen der Arbeit die Diskussion naturwissenschaftlicher Phänomene ist, erfolgt diese stets in Bezug auf die zu bewahrenden Werte an archäologischen Objekten. Die Inhalte werden im ersten Teil in Bezug auf archäologische Objekte zusammengetragen, in Teil zwei diskutiert und in Teil drei für die Konzeption und Auswertung des Experiments aufbereitet.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule: Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Anja Pfennig
  • Zweitprüfer:  Dr. Thomas Warscheid
  • Abgabedatum:  2012
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.