Hochschularbeit

Silke Wiedmann: Textiltechnologische Untersuchungen zur Rekonstruktion und kulturhistorischen Einordnung einer Totenkleidung . Die Bergmännische Oberbekleidung aus einer Bestattung in Hettstedt, Sachsen-Anhalt Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Arbeit behandelt die Totenkleidung eines bestatteten Bergmanns aus Hettstedt im Mansfelder Land, die zum Teil als Block geborgen wurde. Anhand einer ausführlichen Erfassung, material- und gewebetechnischen Untersuchungen der Kleidung und des Kleideraufbaus können Teile der Oberbekleidung rekonstruiert werden. Durch die ausführliche Auseinandersetzung mit dem Thema Bergkleidung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Mansfelder Land und den angrenzenden Bergrevieren gelingt es, die Kleidung als Puffjacke zu identifizieren, die von Bergmännern mittlerer und höherer Ränge zu festlichen Anlässen getragen wurde. Damit kann die vorliegende Kleidung in ihrer Funktion als tatsächlicher Bergmannshabit von einer nur zu Bestattungszwecken angefertigten Totenbekleidung abgegrenzt werden.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule: Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Alexandra Jeberien
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Stefan Brüggerhoff
  • Abgabedatum:  2015
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.