Hochschularbeit

Lisa Graf: Eine pneumatische Schreibmaschine Max Sobliks, Historische Bedeutung und technische Funktion einer innovativen, jedoch ins Vergessen geratenen Technologie – Bewegung konservieren Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Das Wagnis einer Kombination von Druckluft und Schreibmaschine eingehend, schuf Max Soblik mit seinem 1911 konzipierten Prototypen eine hoch innovative Technologie, welche ihn zum steten, kritischen Hinterfragen eigener Denkansätze anhielt und als technische Pionierleistung ihrer Zeit weit vorauseilte, jedoch in Vergessenheit geriet. Mit jener Pressluftschreibmaschine ließ sich manueller Aufwand minimieren, die Schreibgeschwindigkeit steigern und der Typenabdruck vom Geschick emanzipieren, wobei der vom Tastendruck evozierte Auslöseimpuls, seine Wirkung auf mechanische Übertragungselemente und daraufhin initiierte pneumatische Funktionen zugrunde lagen. Neben historischer Einordnung, umfassender Analyse und Dokumentation von Konstruktion wie Funktion unternimmt die vorliegende Arbeit den Versuch, sich der Konservierung von Bewegung anzunähern.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule: Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Ruth Keller M.A.
  • Zweitprüfer:  Dr. Klaus Mauersberger
  • Abgabedatum:  2015
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.