Hochschularbeit

Rosaria Russo: Die korrosiven Abbauprodukte des Glases in Interaktion mit der Fotoschicht bei Glasdiapositiven von Alfred Ehrhardt - Wechselwirkungen, Konservierung und Restaurierung. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Bachelor-Arbeit beschäftigt sich mit S/W Silbergelatine Glasdiapositiven von Alfred Ehrhardt, die von korrosiven Abbauerscheinungen am Deck- und Trägerglas betroffen sind. Die alkalischen Korrosionsprodukte haben die Glasflächen opak, rau und rissig werden lassen und wirken in Interaktion auf die Fotoschicht zersetzend: Ein matter Schleier benetzt die Fotoschicht mit feinen opak wirkenden Verästelungen. Korrosive Ablagerungen verursachen die Quellung der Fotoschicht und die lokale Transparenzwerdung der fotografischen Abbildung im Durchlicht. Die elementare Zusammensetzung des Korrosionsproduktes wird analytisch identifiziert und die chemischen und physikalischen Wechselwirkungen in Interaktion mit der Fotoschicht erläutert. Der Gesamtbestand von 124 Glasdia-positiven zum Werkthema Island war in einem Holzkasten viele Jahre in einem vermutlich feuchten Keller aufbewahrt und war von Insekten- und Schimmelbefall betroffen. Anhand von drei ausgewählten Glasdiapositiven, die charaktertypische Vorzustände im Extrem repräsentieren, werden entsprechende Modelle der präventiven Konservierung ausgearbeitet, die darauf abzielen, Glasdiapositive für die Zukunft bestmöglich zu bewahren.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule: Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Christian Stadelmann
  • Zweitprüfer:  Diplom-Restauratorin (FH) Kerstin Bartels
  • Abgabedatum:  2014
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.