Hochschularbeit

Julia Schlüter: In situ Behandlung eines unvollständigen Buchblocks im Originaleinband. Konservatorische Empfehlungen für den Band „Electa Juris Publici oder Die Vornehmsten Staats-Affairen in Europa“ aus dem Jahr 1711 im Stadtarchiv Hildesheim Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Das Ziel dieser Arbeit ist die Erstellung eines Konservierungskonzepts und einer Lagerungsempfehlung für ein Objekt aus dem Stadtarchiv Hildesheim. Dabei handelt es sich um einen original erhaltenen Interimseinband mit unvollständigen Buchblock, bei dem etwa ein Drittel fehlt. Die Arbeit beschäftigt sich zunächst mit der Bestimmung, Einordnung und Bewertung des Einbands sowie dessen Zustand.
Unter Berücksichtigung der aktuellen Restaurierungsethik wird nachfolgend ein Konservierung- konzept erstellt. Dieses enthält mögliche Maßnahmen der Konservierung in Form der Lagerung, der
konservatorischen Restaurierung und der anschließenden Benutzbarkeit des Objektes. Zudem ist ein weiteres Exemplar des Bandes mit identischem Inhalt vorhanden, woraus sich die Möglichkeit ergibt, den Interimseinband als didaktisches Objekt zu erhalten.

Top

Schlagworte: Konservierungskonzept, unvollständiger Buchblock, Interimseinband
Inhalt: 1. Einleitung S.5
2. Objektbeschreibung S.5
2.1. Papiermerkmale S.13
2.2. Einbandbestimmung S.15
2.3. Inhalt S.19
3. Konservatorische Empfehlung S.20
3.1. Restaurierungsethik S.20
3.2. Zustandsbewertung S.22
3.3. Empfehlung zur konservatorischen Restaurierung S.28
3.4. Empfehlung zur Lagerung S.32
4. Zusammenfassung und Fazit S.36
5. Literaturverzeichnis S.37
6. Abbildungsverzeichnis S.38

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Michael Schütz
  • Zweitprüfer:  Barbara Rittmeier
  • Abgabedatum:  2018
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  38
  • Abbildungen:  24
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.