Hochschularbeit

Lea Schürmann: Identifizierung eines Bauaktenbestandes des Stadtarchivs Kiel aus dem 19./20. Jahrhundert und daraus abgeleitete Konservierungsziele Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Im Zuge der Masterarbeit soll in Zusammenarbeit zwischen dem Stadtarchiv Kiel und der Studienrichtung Schriftgut, Buch und Grafik der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) ein umfassendes und langfristiges Bestandserhaltungskonzept für den umfangreichen und vielfältigen Teilbestand der Bauakten des Stadtarchivs Kiel entstehen. Der Bestand umfasst Bauakten ab etwa 1860, wobei die meisten Akten aus der Zeit zwischen 1890 und 1910 stammen. Die Gesamtzahl beläuft sich auf etwa 8.400 Stück. Die Materialvielfalt in diesen Akten ist sehr weitreichend und von stark variierender Qualität. Die industrielle Revolution trieb um 1840 aufgrund des stetig steigenden Bedarfs an Drucken, Kopien und Schriftverkehr, die Entwicklung diverser Vervielfältigungstechniken voran. Damit einher ging ein hoher Bedarf an Trägermaterialien wie Papier und die Entwicklung des Holzschliffs. Die Vielfalt der verschiedenen Techniken spiegelt sich im Bestand wieder. Es stellt sich daher die Frage, welche Materialien sowie Druck- und Kopiertechniken in einem historisch gewachsenen Bauaktenbestand vorhanden sind und was dies für die langfristige Erhaltung der Akten bedeutet. Eine umfassende Recherche, Untersuchung und Zusammenfassung des aktuellen Forschungsstandes zu Druck- und Kopiertechniken bildet gemeinsam mit einer stichprobenartigen Erfassung von 40 Akten das Fundament für das erarbeitete Bestandserhaltungskonzept, stellt typische Schadensbilder heraus und gibt Empfehlungen zur Erhaltung.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Rest. Ulrike Hähner
  • Zweitprüfer:  Dr. Johannes Rosenplänter
  • Abgabedatum:  2018
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  232
  • Abbildungen:  149
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.