Hochschularbeit

Susanne Schumann: Die antiken Wandmalereien und Farbfassungen der Grabkammer in Milas, Mugla, Türkei aus dem 4. Jahrhundert v.Chr. ‐ Bestandsaufnahme ‐ Untersuchung des Erhaltungszustandes ‐ Erstellung eines Konservierungs‐ und Restaurierungskonzeptes ‐ Umsetzung an einer Musterachse Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Wandmalereien der 2010 entdeckten Grabkammer in Milas sind sehr fragmentarisch erhalten
und in einem sehr schlechten Erhaltungszustand. Untersucht wurden Träger Malschicht und
Vergoldung der Gewölbefassung und der figürlichen Malereien. Ziel der vorliegenden Arbeit war
zudem die Untersuchung der Bau‐ und Maltechnik der Grabanlage und der, in der Grabkammer
enthaltenen Wandmalereien. Schadbild‐ und Schadursachenanalyse dienten als Grundlage für die
Erstellung eine Konservierungs‐ und Restaurierungskonzept der Malereien und Farbfassungen.
Unterstutzt durch naturwissenschaftliche Untersuchungen und Testreihen konnte das erstellte
Konzept an einer Musterflache umgesetzt und ein Ausblick auf die kommenden Konservierungs‐ und
Restaurierungsarbeiten gegeben werden.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  FH Erfurt
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Abgabedatum:  2012
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.