Hochschularbeit

Bettina Schneider: Ein fragmentarisch erhaltener Glasarmkronleuchter aus der Mitte des 19. Jahrhunderts im Depot der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin‐Brandenburg Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Kronleuchter sind in der Museologie, Restaurierung und Kunstgeschichte ein weitgehend
unerforschtes Gebiet. Im Zentrum der Masterarbeit steht ein Glasarmkronleuchter, welcher
vermutlich aus dem 19. Jahrhundert stammt. Die genaue Herkunft ist unbestimmt und sollte
bestenfalls in dieser Arbeit geklärt werden. Der Kronleuchter weist sowohl typisch venezianische als
auch böhmische Merkmale auf und wurde in einer Zeit hergestellt, in der differenziertes Fachwissen
schon weit verbreitet war. Eine örtliche Zuordnung wird dadurch örtliche erschwert. Der
Schwerpunkt der praktischen Arbeit liegt sowohl in der Konservierung als auch in der
Teilrekonstruktion des Objektes mit den vorhandenen Bruchstücken. Neben der Reinigung erfolgt
eine Ergänzung von Fehlstellen und Ausbrüchen. Eine fotografische Dokumentation belegt die
verschiedenen Arbeitsschritte chronologisch.
Der fehlende Abschluss des Kronleuchters wurde entworfen und kann zu einem späteren
Zeitpunkt ausgeführt werden.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  FH Erfurt
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Abgabedatum:  2012
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.