Hochschularbeit

Sabine Seifert: Malerei auf Kupfer. Die „Offiziersgalerie“ aus dem Schloss „Hue de Grais“ zu Wolkramshausen. Technologische Untersuchung, Schadursachenanalyse und die Erstellung eines Konservierungs‐ und Restaurierungskonzeptes Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Diese Diplomarbeit beinhaltet die Bestandsaufnahme und Zustandserfassung von 23
Offiziersportraits, die auf Kupfer gemalt sind. Gemälde auf Kupfertafeln sind oftmals
relativ gut erhalten.
Im Fall der Offiziersbilder sind jedoch punktuelle Korrosionen und weitere Schäden
festzustellen, deren Schadphänomene und Ursachen mikroskopisch und analytisch
untersucht werden. Der teilweise stark geschädigte Bildaufbau ist auch von sekundären
Veränderungen geprägt. Diese werden durch Ultraviolett (UV) ‐ Lichtuntersuchung und
Querschliffuntersuchungen bewertet.
Die Portraitserie ist Teil des Kulturdenkmals Schloss „Hue de Grais“, welches
denkmalpflegerischen, privaten und öffentlichen Interessen unterliegt. Es wurde ein
Grundkonzept entwickelt, dass die Rückführung der Einzelportraits als
zusammengehöriges Ensemble berücksichtigt.
Möglichkeiten und Grenzen einer Konservierung oder Restaurierung werden aufgezeigt.
Die Arbeit beinhaltet Empfehlungen zur Prävention vor erneuten Schäden der Gemälde.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  FH Erfurt
  • Abgabedatum:  2011
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.