Hochschularbeit

Franziska Schott: Konservatorische und restauratorische Maßnahmen an zwei Rundbildern aus dem Bestand des Angermuseums Erfurt. Erfassung und vergleichende Untersuchungen des Gesamtbestandes an Rundbildern aus dem Alten Erfurter Rathaus Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die beiden gotischen Rundbilder, die Gegenstand dieser Arbeit sind, gehörten zum
Ausstattungsprogramm des Großen Saals des Alten Erfurter Rathauses, der 1830 abgerissen wurde.
Das Ensemble der Rundbilder unterteilt sich in mehrere thematische Gruppen: die Portraitbilder mit
den Sprüchen aus Freidanks‐Bescheidenheit, die Allegorien der Monate, die plastischen Rundbilder
mit Schnitzwerk, sowie die religiöse Darstellungen in Form von Evangelistensymbolen und
Propheten. Ihr Durchmesser beträgt im Durchschnitt knapp 1 m. Gefertigt sind sie aus Fichtenholz,
mit Tempera bemalt und mit Blattmetallauflagen versehen. Einen zentralen Schwerpunkt bildet die
vergleichende Untersuchung des Gesamtbestandes an Rundbildern. Im Rahmen der Diplomarbeit
wurde die Tafel des Evangelistensymbols untersucht. Im Falle des plastischen Rundbildes mit dem
geschnitztem Erfurter Rad konnte auf die Ergebnisse aus dem 2. Praxissemester zurückgegriffen
werden. Beide Rundbilder wurden in Hinblick auf eine zukünftige Präsentation in der
Dauerausstellung des Mittelalters im Erfurter Angermuseum konserviert und restauriert. Dabei
wurde die Ensemblewirkung aller ausgestellten Rundbilder beachtet.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  FH Erfurt
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Abgabedatum:  2010
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.