Hochschularbeit

Theresa Schätz: Konservierung von natürlichen Applikationen der „Tiroler Weihnachtskrippe“ des Kulturhistorischen Museums Magdeburg. Restaurierungskonzept, Präsentation, Lagerung Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Diplomarbeit beschäftigt sich mit der, in das 17./18. Jahrhundert datierten, „Tiroler
Weihnachtskrippe” aus dem Bestand des Kulturhistorischen Museums Magdeburg. Die Vielzahl der
verwendeten Materialien und der Figurenreichtum stehen für die Einzigartigkeit dieses Objektes in der
Region Sachsen‐Anhalt. lm ersten Teil der Arbeit wird das Objekt vorgestellt. Der Erhaltungszustand
der Weihnachtskrippe und eine Schadensursachenanalyse bilden die Grundlage für das folgende
Konservierungskonzept. Der Schwerpunkt Iiegt auf der Entwicklung geeigneter
Konsolidierungsmethoden für die natürlichen Applikationen Moos und Stroh. Hierbei werden
mögliche Festigungsmittel vorgestellt und Versuche an Probetafeln durchgeführt. Basierend auf den
durchgeführten Maf3nahmen anhand einer exemplarisch ausgewählten Probeachse wird das
Restaurierungskonzept entwickelt. Der Präsentation der „Tiroler Weihnachtskrippe” sowie deren
Lagerung widmet sich der zweite Teil der Arbeit.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  FH Erfurt
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Abgabedatum:  2008
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.