Hochschularbeit

Tino Simon: Konservierung und Restaurierung der Chorschrankentüren aus der Kirche St. Nikolai in Stralsund / Zum konservatorisch/restauratorischen Umgang mit mutwilligen Beschädigungen an polychromen Bildwerken, Bildtafeln und Retabeln Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Der praktische Teil der Diplomarbeit beinhaltet die kunsttechnologische und konservierungstechnische Untersuchung zweier Türen aus der Chorschrankenanlage der Kirche St. Nikolai in Stralsund. Darauf basierend wurde ein Konzept zur Konservierung und Restaurierung erstellt und an einer Tür ausgeführt.
Beide Türen bestehen aus einer Rahmung aus Eichenholz, in deren unteren Teil beidseitig bemalte gotische Bildtafeln eingefügt sind. Ein geschmiedetes Ziergitter bildet die obere Füllung.
Die auf den Gemälden in großer Zahl vorliegenden ikonoklastischen Beschädigungen gaben Anlass, sich im theoretischen Teil der Arbeit näher mit diesem Schadensbild zu beschäftigen. Dafür wurde ein Beispielkatalog angefertigt, der die Möglichkeiten der konservatorischen und restauratorischen Herangehensweise aufzeigt und bildlich darstellt.

Top

Schlagworte: Chorschranke, Türen, Stralsund, St. Nikolai, Tafelgemälde Ikonoklasmus
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl.-Rest. Dr. Ulrich Schießl; Dipl.-Rest.
  • Zweitprüfer:  Prof. Dipl.-Rest. Ivo Mohrmann
  • Abgabedatum:  2011
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  63
  • Abbildungen:  418
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.