Hochschularbeit

Corinna Scherf: Die Marienkirche in Zorbau. Untersuchung der Raumschale und Konservierungskonzept für eine der Wandmalereien / Konservatorisch-restauratorische Empfehlungen für die Innenraumsanierung Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: In der Marienkirche in Zorbau haben sich fragmentarische Malereien verschiedener Gestaltungsphasen erhalten. Auf der Grundlage der restauratorischen Untersuchung der Kirche erfolgte die Auswahl des Bereichs für den Praxisteil des Diploms. Besonderes Augenmerk lag auf der Untersuchung von bauschädlichen Salzen, Innenraumklima und Dolomitkalkmörtel. Bei der Konzeptentwicklung zur Konservierung lagen die Schwerpunkte auf Malschichtfixierung, Putzfestigung, Hinterfüllung und Putzergänzung. Im Theorieteil wurden konservatorisch-restauratorische Anforderungen an die geplante Innenraumsanierung der Kirche diskutiert. Hierbei standen bauklimatische Aspekte und das denkmalpflegerische Innenraumkonzept im Vordergrund.

Top

Schlagworte: Befundsicherung, Malschichtfixierung, Putzfestigung, Hinterfüllung, Putzergänzung, bauschädliche Salze, Innenraumklima, Innenraumgestaltung, Dolomitkalkmörtel, Zorbau
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Thomas Danzl; Dipl.-Rest. Torsten Arnold
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Christoph Herm
  • Abgabedatum:  2011
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  150
  • Abbildungen:  300
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.