Hochschularbeit

Anna Osztovics: Die fragmentarische und stark überarbeitete barocke Raumfassung der Sala Terrena im Wiener Deutschordenshaus: Bestands- und Zustandserfassung, Maßnahmenkonzept und Probearbeit Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die spätbarocke Raumfassung (um 1770) ist durch eine verlustbehaftete Freilegung, standortbedingte Feuchte- und Salzbelastung sowie durch unsachgemäßen Einsatz von Restaurierungsmaterialien (Kunstharze, Kieselsäureester) geschädigt.
Ein Konzept zur Konservierung-Restaurierung der Raumschale wurde erarbeitet. Anhand von Musterflächen werden Wege zur Salzreduzierung, Abnahme von Kunstharz- und Kieselgelüberzügen und zur ästhetischen Aufwertung des barocken Bestandes durch partielle Freilegung vorgestellt.

Top

Schlagworte: Magnesiumsulfat, Vergipsung, Kunstharze auf Wandmalerei, Kieselsäureester, Anionenaustauschharz, Kompressenentsalzung
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Akademie der bildenden Künste Wien
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  o.Univ.-Prof. Mag. Dipl.Ing. Wolfgang Baatz
  • Zweitprüfer:  Dipl. Rest. Franka Bindernagel
  • Abgabedatum:  2013
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  234
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.