Hochschularbeit

Hannes Stangl: Restauratorische Befundsicherung eines Plattenmosaik von G.C. Franck von 1770. Identifikation verwendeter Materialien und Herstellungstechniken/ Konzeptentwicklung mit Vorschlägen für konservatorische Maßnahmen Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Das Objekt Ste 133 ist ein polychromes aus Stein gefertigtes Plattenmosaik von Georg Christian Franck, aus dem Jahr 1770. Es bildet die Grundlage für eine restauratorische Befundsicherung, in deren Rahmen die Arbeit auf makros- und mikroskopischer Skala untersucht wird.
Sämtliche Mosaikbestandteile werden mit Auflicht, Streiflicht und UV-Anregung erfasst. Weiterhin werden Fotografien und Kartierungen exemplarischer Befunde angefertigt sowie eine geologische Ansprache der Gesteinssegmente durchgeführt. Klebstoffe und Kitt-Massen werden außerdem chemisch untersucht.
Anhand der Ergebnisse aus der Befundsicherung wird ein restauratorischer Maßnahmenkatalog vorgeschlagen. Dieser beinhaltet eine Oberflächenreinigung, eine Wiederherstellung der ursprünglichen Lage der Mosaiksegmente und die Beruhigung der Oberfläche durch Ergänzung der Rahmung anhand vorhandener Segmente.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Nicole Riedl-Siedow
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. Fabian Belter
  • Abgabedatum:  2016
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  56
  • Abbildungen:  30
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.