Hochschularbeit

Kristina Schindler: Gefahrstoffe in der Wandmalereirestaurierung Potentielle Gefahrstoffe und Schutzmaßnahmen sowie die Ableitung eines Gefahrstoffkatalogs für die restoratorische Praxis Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorliegende Diplomarbeit gibt einen Überblick über die potentiellen Gefahrstoffe in der Wandmalereirestaurierung. Neben einer Zusammenstellung der derzeitigen Verantwortlichkeiten und Regelungen für den Arbeitsschutz von Restauratoren und zum Umgang mit Chemikalien und Gefahrstoffen, beinhaltet diese Arbeit auch die Erstellung eines Gefahrstoffkatalogs für die restauratorische Praxis.

Zusätzlich zu den potentiellen Gefahrstoffen in Arbeitsmaterialien werden auch Stoffe in der Raumluft sowie auf Wandmalereien und Oberflächen näher beschrieben. Hierzu sind jeweils Klassifizierungen, Erkennungsmöglichkeiten, Analyseverfahren und Schutzmaßnahmen aufgeführt.

Der Gefahrstoffkatalog beinhaltet Datenblätter mit den Eigenschaften der Materialien, dem Gefahrenpotential, den Aufnahmewegen sowie den geeigneten Schutzmaßnahmen.

Top

Schlagworte: Gefahrstoffe, Wandmalereirestaurierung, Gefahrstoffkatalog
weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl. Rest. W. Koch
  • Zweitprüfer:  Dipl. Chem. C. Fuchs
  • Abgabedatum:  2013
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.