Hochschularbeit

Rosa Gottwald: Zur Anwendung von Kieselsäureester als Festigungsmittel in der Steinkonservierung - Eine Untersuchung an Obernkirchner Sandstein zum Einfluss unterschiedlicher Material- und Umgebungsfeuchten auf den Festigungserfolg Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die vorgelegte Arbeit befasst sich mit dem Einfluss der - vor und nach der TEOS-Tränkung herrschen - Feuchtigkeitsverhältnisse auf die mechanische Festigkeit konsolidierter Natursteine. Neben der Darstellung der theoretischen Grundlagen und des Forschungsstands zu diesem Thema, werden die Ergebnisse einer hierzu durchgeführten Untersuchungsreihe vorgestellt.

Die Untersuchungen wurden an Obernkircher Sandstein ausgeführt. Zur Festigung wurde das Produkt KSE 300 verwendet. Die Konditionierung bei unterschiedlichen relativen Luftfeuchten fand in Klimakammern mit einheitlichen, konstanten Temperaturbedingungen statt. Die Festigkeit und die Elastizitätsmoduli wurden durch Messungen der biaxialen Biegefestigkeit bestimmt.

Top

Schlagworte: Steinkonservierung, Kieselsäureester, KSE, TEOS, Sol-Gel-Prozesse, Luftfeuchte, Konditionierung, Festigkeit
weitere Angaben:
  • Hochschule: Fachhochschule Potsdam
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Gottfried Hauff
  • Zweitprüfer:  Dr. Peter Kozub
  • Abgabedatum:  2012
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  62
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.