Hochschularbeit

Simon Gebler: Das heutige Erscheinungsbild der Wasserglasmalereien von Daniel Maclise in der Royal Gallery, Palace of Westminster, London – Überlegungen zur präventiven Restaurierung und Präsentation Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die monumentalen Wasserglasmalereien von Daniel Maclise (irischer Künstler, Maler des 19. Jahrhunderts) in der Royal Gallery im Parlamentsgebäude in London sind Thema der vorliegenden Masterarbeit. Zustand, Schadensursachen und –abläufe der Wandmalereien wurden erfasst, analysiert und ausgewertet und verschiedenen in der Vergangenheit stattgefundenen Eingriffen zugeordnet. Die maßgebliche Schädigung der Monumentalmalereien liegt in der Einschränkung der Lesbarkeit der Bilder, die sich mit verdunkelter und vergrauter Oberfläche präsentieren. Das heutige Erscheinungsbild und dessen Wirkung auf den Betrachter wurden untersucht und beschrieben. Im Sinne eines präventiven Restaurierungsgedankens wurden Überlegungen zu Präsentationsmöglichkeiten mit besonderem Fokus auf Beleuchtung, speziell mit LED-Lichtquellen angestrengt und mit praktischen Versuchen vor Ort untermauert. Als Ergebnis der Arbeit wurde ein Präsentationsvorschlag formuliert. Die Dokumentation erfolgte in Wort, Bild und graphisch durch Kartierungen beider Malereien.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule: Technische Hochschule Köln
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dipl.-Cons Adrian Heritage MA
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Elisabeth Jägers
  • Abgabedatum:  2013
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.