Hochschularbeit

Mariam Sonntag: Die farbig gefasste, spätmittelalterliche Ölberg-Skulpturengruppe aus Sandstein an der Kirche St. Jakob in Rothenburg ob der Tauber. Untersuchung sowie Empfehlungen zum Konservierungs- und Restaurierungskonzept. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Ölbergdarstellungen waren besonders im 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts, vor allem im süddeutschen Raum, ein wichtiges und beliebtes Motiv in der Bildhauerei. Besonderheiten der Skulpturengruppe an der Kirche St. Jakob in Rothenburg ob der Tauber sind ihre Monumentalität und eindringliche Darstellungsweise, der Ursprung der Figuren aus zwei unterschiedlichen zeitlichen Perioden unter Verwendung zwei verschiedener Varietäten eines lokalen Keupersandsteins sowie das Vorhandensein von Resten polychromer Fassungen. Die Untersuchungen beschäftigten sich vor allem mit der Geschichte der Ölberg-Skulpturengruppe, ihres Bestandes und der Schäden. Die Schadensproblematik sowohl am Gesteinsmaterial als auch an der Fassung führte zur Entwicklung eines umfassenden Konservierungs- und Restaurierungskonzeptes für die Figuren.

Top

Schlagworte: Spätmittelalter, Sandstein, Keuper, Skulptur, Polychromie, Franken, Bayern
weitere Angaben:
  • Hochschule:  FH Potsdam
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Gottfried Hauff
  • Zweitprüfer:  Dr. Horst Schuh
  • Abgabedatum:  2011
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  147
  • Abbildungen:  56
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.