Hochschularbeit

Verena Panter: Kunst im öffentlichen Raum nach 1945. Ausarbeitung eines Konzeptes für den Umgang mit Skulpturen und Plastiken im Stadtraum Köln Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Ausgehend von einer bereits im Vorfeld erfolgten Zustandserfassung von Skulpturen und Plastiken im öffentlichen Raum Kölns werden Konzepte zur Verbesserung der Betreuung von Kunstobjekten im Außenbereich erarbeitet. Nach einer einleitenden Definition der Begriffe „öffentlicher Raum“ und „öffentliche Kunst“ wird die aktuelle Situation im Stadtraum Köln untersucht. Der Fokus dieser Untersuchung liegt hierbei auf den Zusammenhängen zwischen städtischen Zuständigkeiten, organisatorischen Abläufen, fehlender Betreuung und den daraus resultierenden Problemen, welche an konkreten Objektbeispielen verdeutlicht werden. Aber auch positive Entwicklungen auf städtischer Ebene werden aufgezeigt. Nach Betrachtung der Konzepte anderer Städte werden Vorschläge zur Organisation, Erfassung, Aufstellung, Betreuung und auch zur Öffentlichkeitsarbeit für Außenskulpturen in Köln erstellt.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule: Technische Hochschule Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Friederike Waentig
  • Zweitprüfer:  Kathrin Keßler
  • Abgabedatum:  2009
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.