Hochschularbeit

Ulrike Stegemann: Die spätgotischen gefassten Steinfragmente aus Sankt Servatius in Maastricht -Untersuchung, Identifikation, historische Einordnung und Erstellung eines Konservierungskonzeptes Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die gefassten Steinfragmente aus Sankt Servatius in Maastricht, die in ihrer Gesamtheit ursprünglich ein Epitaph bilden, gehören zu den wenigen Objekten des 15. Jahrhunderts, deren Fassung und bildhauerische Ausführung noch erhalten ist. Ihre Stellung innerhalb der Kunstlandschaft des Rhein- Maas Gebietes ist daher von überregionaler Bedeutung. Die gefassten Steinfragmente waren infolge einer 400 jährigen Lagerung unter Erdschichten im Mittelschiff der Servatiuskirche diversen Schadensmechanismen ausgesetzt. Ziel dieser Arbeit ist es, neben der kunstgeschichtlichen Einordnung, ein Konservierungskonzept zu erstellen, dass auf der Untersuchung und der Dokumentation von Bestand und Zustand der Steinfragmente basiert.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Ulrike Bergmann
  • Zweitprüfer:  Josef beumling
  • Abgabedatum:  2006
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.