Hochschularbeit

Julia Hüttmann: Ein sakrales Hintergrundbild des 17. Jahrhunderts aus der Sammlung Esterházy Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Diplomarbeit beschäftigt sich mit einem Hinterglasbild besonderer Kunstfertigkeit und Qualität. Es unterscheidet sich in der Ausführung von der in Mitteleuropa bekannten volkskundlichen Hinterglasmalerei des 19. Jahrhunderts durch eine außergewöhnlich detaillierte Darstellung und die Verwendung kostbarer Materialien, wie Gold und Silber. Ein Versuch zur ikonographischen Deutung der komplexen sakralen Thematik wird unternommen. Schwerpunkt der Konservierung und Restaurierung ist die Festigung der Malschicht, da vorangegangene Restaurierungsmaßnahmen zu speziellen Schadensphänomenen geführt haben: Durch Aufbringen von zwei Seidenlagen auf der Rückseite als gut gemeinter Restaurierungsversuch ist ein großflächiger Haftungsverlust der Malschicht zum gläsernen Bildträger zu verzeichnen. Die aufgeklebte Seide muss nun samt der Malschicht am Glas fixiert werden, um die Erhaltung der Malerei zu gewährleisten.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule: Universität für angewandte Kunst Wien
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Univ.-Prof. Mag. Dr. Gabriela Krist
  • Abgabedatum:  2011
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.