Hochschularbeit

Hanja Stoob: Die Templerkapelle Mücheln - Befundsicherung und Konservierungskonzept (in Zusammenarbeit mit K. Wiench) Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die 1270 erstmalig erwähnte Templerkapelle in Mücheln (Stadt Wettin, Saalekreis) wurde über Jahrhunderte bis 1986 als landwirtschaftlicher Speicher genutzt, erst Ende des letzten Jahrhunderts begann die Sicherung des Bestandes. Während der letzten zwanzig Jahre sind verschiedene Maßnahmen zur Substanzerhaltung durchgeführt worden. Trotzdem scheinen die Schadensursachen zum Teil noch nicht behoben zu sein, sodass heute dringender Handlungsbedarf besteht. Um die vielschichtigen Problemstellungen konservatorischer und restauratorischer Maßnahmen erfassen und beurteilen zu können, erfolgte zunächst im Rahmen der Masterthesis eine Befundsicherung. Diese Arbeit dokumentiert die Ergebnisse und formuliert Vorschläge zur künftigen langfristigen Erhaltung in einem Konservierungskonzept. Zudem werden die bisher erfolgten Maßnahmen zusammenfassend dargestellt und evaluiert. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen die Entscheidungen über zukünftige Maßnahmen am Objekt unterstützen.
Die Masterthesis wird durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz gefördert.

Top

Schlagworte: Sachsen-Anhalt, Mücheln, Templerkapelle, Befundsicherung und Konservierungskonzept, Evaluierung vorangegangener Maßnahmen
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Nicole Riedl
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Thomas Danzl
  • Abgabedatum:  2010
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  290
  • Abbildungen:  312
 
Kontakt:
 
Hanja Stoob
hanja.stoob@[Diesen Teil loeschen]gmail.com

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.