Hochschularbeit

Katja Harmeling: Die Lehmbauten der archäologischen Stätte Athribis, Ägypten Bestandsaufnahme, Schadensinventur und Versuche zur Wiederanbindung von koptischem Kalkputz auf Lehmziegelmauerwerk Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Dokumentation des Bestandes und des Verwitterungsverhaltens an den Lehmbauten der archäo-logischen Stätte in Athribis steht zunächst im Vordergrund. Dazu werden Nomenklaturen entwickelt und in einem Katalog zusammengefasst. Nach diesen werden großflächige und Detailkartierungen am Objekt durchgeführt. Zur Erfassung der physikalischen und chemischen Eigenschaften des Original-materials Lehm werden materialtechnische Analysen durchgeführt. Aufbauend auf das Wissen um die Originalmaterialien wird ein umfangreiches Konservierungskonzept erarbeitet. Es werden sowohl Festi-gungsmittel für die Lehmsubstanz, Anböschmassen für auf dem Lehm aufliegende Kalk- und Lehm-putze sowie Hinterfüllmassen zur Wiederanbindung von Kalkputzen auf dem Lehmuntergrund anhand von methodische Testreihen und materialtechnischen Analysen und Prüfungen bewertet. Nach den Ergebnissen wird eine exemplarische Konservierung an einer Musterfläche in Athribis durchgeführt.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule: Technische Hochschule Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Hans Leisen
  • Zweitprüfer:  Dr. Eberhard Wendler
  • Abgabedatum:  2007
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.