Hochschularbeit

Bernd Hudy: Die erste Darfelder Kreuzwegstation. Restauratorische Untersuchung und Konservierung einer steinernen Kreuzwegstation aus dem 19. Jahrhundert. Theoretische und praktische Auseinandersetzung am Beispiel des aufgegebenen Sandsteinreliefs Jesus wird zum Tode verurteilt. Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Mittelpunkt der Arbeit ist ein von der Denkmalpflege aufgegebenes Objekt aus Baumberger Sandstein aus dem Magazin des lfd in Münster. Es handelt sich um die
1. Station des Darfelder Kreuzweges (Münsterland/Westfalen), die offiziell für Untersuchungen und Übungszwecke zur Verfügung gestellt wurde. Das Ergebnis der Arbeit zeigt, daß es durchaus möglich ist, auch ein solches (verbasteltes) Objekt konservatorisch/restauratorisch zu behandeln und in einem ansprechenden Rahmen der Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen. Gegen die Intention des Verfassers befindet sich das Objekt heute unter musealen Bedingungen in einem Austellungsraum des Baumberger-Sandsteinmuseums/Havixbeck. Aussagen über das weitere Verwitterungsverhalten der konservatorisch differenziert behandelten Station sind somit leider für die Zukunft kaum zu erwarten.

Top

Schlagworte: Baumberger Sandstein, Kreuzwegstation, Sandsteinrelief
weitere Angaben:
  • Hochschule: HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Ursula Schädler-Saub
  • Zweitprüfer:  Prof. Jan Schubert
  • Abgabedatum:  1995
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  168
  • Abbildungen:  53
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.