Hochschularbeit

Satiness Schwindt: Der Marien- und Passionszyklus im Stadtmuseum Münster. Ein Frühwerk Jan Baegerts. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Der niederrheinische Künstler Jan Baegert schuf um 1510/15 sein Frühwerk, den Marien- und Passionszyklus. Dieser besteht aus vormals beidseitig bemalten Holztafelgemälden, die nach einer Tafelspaltung heute getrennt vorliegen. Fünfzehn dieser Gemälde konnten für eine technologische Reihenuntersuchung und kunsthistorische Betrachtungen herangezogen werden. Anhand der Ergebnisse erfolgte eine Zuordnung der zusammengehörenden Tafelseiten und ihrer Abfolge im Zyklus. Ursprünglich bildeten jeweils vier Tafeln die Flügel eines wandelbaren Altarretabels, an dessen Entstehung neben Jan Baegert noch mindestens eine weitere Hand beteiligt war. Die Verwendung eines umfangreichen Vorlagenfundus und weitere Indizien lassen auf eine Werkstatt Baegerts von beachtlicher Größe schließen. Um sein Werk im Stadtmuseum Münster angemessen zu präsentieren, wurden verschiedene Vorschläge unterbreitet und zwei Ausstellungskonzepte ausgearbeitet.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Hans Portsteffen
  • Zweitprüfer:  Frau Janneke Bauermeister
  • Abgabedatum:  2007
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.