Hochschularbeit

Sonja Schmitz: Kruzifix - Eine mechanisch bewegliche Christusfigur Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die mechanisch bewegliche Christusfigur ist im Besitz der LETTER-Stiftung, Köln. Arme und Beine der polychromen Holzskulptur sind schwenkbar. Der Kopf sowie der Blutfluss der Seitenwunde wurden ursprünglich über eine Mechanik im Inneren der Figur bewegt. Das kleinformatige Kruzifix stellt mit seiner außergewöhnlichen Konstruktion und Größe ein einzigartiges Bildwerk dar. Es wird in das 16./17. Jahrhundert datiert und ist bislang nicht weiter erforscht. Hauptanliegen dieser Arbeit war es, den Bestand der Skulptur eingehend zu erfassen und die Funktionsweise dieser Spielfigur zu erschließen. Es werden Bewegungsabläufe rekonstruiert und Überlegungen zum ursprünglichen Kontext angestellt. Der Erhaltungszustand wird dargelegt und ein Maßnahmenkatalog erstellt.

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  TH Köln
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Hans Portsteffen
  • Zweitprüfer:  Astrid Gielow
  • Abgabedatum:  2007
  • Sprache:  Deutsch
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.