Hochschularbeit

Falk Hohmann: Ein Möbelensemble, entworfen von Natascha Artin Brunswick um 1930 aus dem Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg. Betrachtung der Herstellungsweisen zwischen Handwerkstraditionen und moderner Maschinenfertigung. Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: In der Diplomarbeit wird die Untersuchung eines Möbelensembles, bestehend aus einem Schreibtisch und einem Bücherschrank, dokumentiert. Die Möbelstücke sind als Schenkung im Jahr 2003 neu in die Sammlung des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg aufgenommen worden. Das Ensemble ist nach einem Entwurf der unbekannten Künstlerin Natascha Artin Brunswick im Stil der Moderne in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts in Hamburg gefertigt worden. Der eigenständige Entwurf steht in der Tradition der Möbelentwürfe von Erich Dieckmann und Bruno Paul. Die gut nachvollziehbare Geschichte des Möbelensembles gibt einen Einblick sowohl in den außergewöhnlichen Lebenslauf von Natascha A. Brunswick als auch in das damalige Zeitgeschehen. Ferner stellt die teils handwerkliche, teils maschinelle Fertigung des Möbelensembles anschaulich die Umbruchphase des traditionellen Tischlerhandwerks in den 20er/30er Jahren des 20. Jahrhunderts dar. Die Arbeit fasst die kunst- und kulturhistorische Einordnung des Möbelensembles sowie die Entwicklung und die Verwendung von Holzbearbeitungsmaschinen in Tischlereibetrieben während der 20er/30er Jahre des 20. Jahrhunderts kurz zusammen. Die restauratorisch-technologischen Untersuchungen der verwendeten Materialien sind schwerpunktmäßig auf die Betrachtung der Herstellungsweisen zwischen Handwerkstraditionen und moderner Maschinenfertigung durchgeführt worden. Die Darstellung des momentanen Zustandes des Objekts und die Erstellung eines darauf basierenden Behandlungskonzeptes schließt die Arbeit ab.

Top

Schlagworte: Möbelensemble, Natascha Artin Brunswick, Erich Dieckmann, Bruno Paul
weitere Angaben:
  • Hochschule: HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Gerdi Maierbacher-Legl
  • Zweitprüfer:  Dipl.-Rest. Ralf Buchholz
  • Abgabedatum:  2005
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  174
  • Abbildungen:  115
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.