Hochschularbeit

Maya Schniering: Ein Sonnenschrank um 1830 aus dem Bremer Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte, Focke Museum. Technologische Untersuchung und Erstellung eines Restaurierungskonzeptes. Zurück
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Gegenstand dieser Diplomarbeit ist die Untersuchung eines um 1830 datierten, maserierten, zweitürigen Kleiderschrankes aus dem Depot des Bremer Focke-Museums, der vermutlich aus Oberneuland stammt. Ziel der Untersuchung ist die Erstellung eines Restaurierungskonzeptes unter Berücksichtigung der kunsthistorischen Einordnung mit besonderem Schwerpunkt auf den werk- und maltechnischen Verfahren, die an dem Objekt zum Zeitpunkt seiner Herstellung wie auch nachträglich zur Anwendung gekommen sind. Diesbezüglich erfolgt eine intensive Auseinandersetzung mit den angetroffenen Werk- und Maltechniken, der Konstruktion und den vorgefundenen Schadensbildern unter Zuhilfenahme bekannter physikalischer und chemischer Untersuchungsmethoden. Die gesammelten Erkenntnisse werden schriftlich zusammengefasst, erläutert und für die Erstellung des Restaurierungskonzeptes beurteilt. Gleichzeitig erfolgt eine Auseinandersetzung mit den festgestellten Schäden und die Formulierung von Restaurierungsvorschlägen. Aus Zeitgründen war die Durchführung der empfohlenen konservatorischen und restauratorischen Maßnahmen von Beginn an nicht vorgesehen.

Top

Schlagworte: Schrank, Oberneuland
weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Hans Michaelsen
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Henrik Schulz
  • Abgabedatum:  1998
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  166
  • Abbildungen:  136
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.