Hochschularbeit

Cornelia Zählsdorff: Digitale Erfassung und Darstellung des Bodendenkmals „Wysburg“ in seiner räumlichen Umgebung und Untersuchungen zum fortifikatorischen Aufbau anhand eines Wall-Graben-Schnittes Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Die Diplomarbeit befaßt sich mit der Durchführung einer großräumigen Vermessung der in Südost-Thüringen gelegenen, mittelalterlichen Burganlage Wysburg und der Anlage eines Wall-Graben-Schnittes. Mit der Erstellung von verschiedenen Plänen konnten die vorhandenen Unterlagen auf einen aktuellen Stand gebracht werden und es wurden Darstellungsformen zur Burg-Umland-Beziehung erarbeitet. Die Durchführung, Dokumentation und Interpretation der Ergebnisse des Wall-Graben-Schnittes sollten einen wichtigen Beitrag zur Klärung des fortifikatorischen Aufbaus liefern; in grabungstechnischer Hinsicht sollte der Einsatz des Trigomaten in topographisch schwierigem Gelände erprobt werden.
Zum Schluß wird auf die touristische Attraktivität eingegangen, wobei Vorschläge, die die Präsentationsmöglichkeiten erhöhen sollen, entwickelt wurden.

Top

Schlagworte: Mittelalterliche Burganlage Wysburg, Wall-Graben-Schnitt, fortifikatorischer Aufbau, Trigomat, touristische Attraktivität
weitere Angaben:
  • Hochschule: Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Kay Kohlmeyer
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Matthias Knaut
  • Abgabedatum:  2001
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  105
  • Abbildungen:  10
 
Kontakt:
 
Cornelia Zählsdorff
C-T.Zuehlsdorff@[Diesen Teil loeschen]t-online.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.