Hochschularbeit

Christof Schubert: Methoden zur Kartierung einer Königspfalz anhand von in situ-Befunden in Kellern Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Seit Mitte des 19. Jahrhunderts finden mit Unterbrechungen archäologische Untersuchungen an der karolingischen Königspfalz in Ingelheim am Rhein statt. Im Rahmen des Forschungsprojektes Kaiserpfalz Ingelheim wurde nun ein Kellerkataster des Gebietes der ehemaligen Pfalz erstellt, wobei an mehreren Stellen in den Kellern pfalzzeitliche Baureste dokumentiert werden konnten. Die Dokumentation und Aufarbeitung mit weitgehend digitalen Methoden ermöglichte es, eine große Zahl von Kellern in relativ kurzer Zeit aufzunehmen. Besonders das Verfahren der Mehrbildphotogrammetrie hat sich hierbei als ein geeignetes Mittel erwiesen, große Wandflächen mit geringen Zeitaufwand vor Ort steingerecht aufzunehmen. Die Problematik der tachymetrischen Vermessung in engen Innenräumen wurde durch die Konstruktion einer speziellen Halterung für den Reflektorspiegel gelöst.

Top

Schlagworte: Mehrbildphotogrammetrie, Vermessung, Kaiserpfalz, Ingelheim
weitere Angaben:
  • Hochschule:  Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Art der Arbeit:  Diplomarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Kay Kohlmeyer
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Matthias Knaut
  • Abgabedatum:  2001
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  149
  • Abbildungen:  13
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.