Hochschularbeit

Karin Schinken: Bestands- und Umfeldanalyse im Außenbereich der St. Hubertuskapelle in Sehlde bei Bockenem. Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
Zusammenfassung: Der natürliche Hilssandsteinfelsen, der die Außenwände der Kapelle bildet, wurde durch eine tachymetrische Vermessung und ein 3D- Laserscanning erfasst. Der Bestand ist in Form von digitalen Daten (Laserscanning), Plänen und Fotos sowie einem Inschriftenkatalog dokumentiert. Die Ergebnisse der Bestands-, Zustands- und Materialanalyse basieren auf der Auswertung historischer Quellen, dem Erscheinungsbild und grundlegenden Materialuntersuchungen. Dies sind u.a. die Messung der kapillaren Wasseraufnahmefähigkeit und die Betrachtung von Gesteinsdünnschliffen. Das Umfeld wird speziell in Bezug auf die geologische Einordnung des Hilssandsteins, die Auswirkungen auf die Kapelle und die Empfehlungen zur Erhaltung und Pflege des Objektes betrachtet.

Top

Schlagworte: Bestandsanalyse, Umfeldanalyse, Laserscanning
Inhalt: 1. Einleitung 4

2. Objektbeschreibung 5
2.1 Lage und Hubertuslegende 5
2.2 Die Hubertuskapelle 6
2.2.1 Innenbereich 6
2.2.2 Außenbereich 7
2.2.2.1 Südwestwand 8
2.2.2.2 Südostwand 11
2.2.2.3 Nordeingang 11

3. Entstehungsgeschichte 11

4. Bestandsanalyse 15
4.1 Bestandsaufnahme 15
4.1.1 Aufmaß/ Abwicklung 15
4.1.2 3D Laserscanning 20
4.1.3 Fotodokumentation 22
4.1.4 Inschriftenkatalog 22
4.2 Zeitliche Einordnung des Bestands 25
4.2.1 Die Inschriften 25
4.2.2 Bauliche Eingriffe 26
4.3 Materialanalyse 28
4.3.1 Hilssandstein 28
4.3.1.1 Entstehung 28
4.3.1.2 Geologische Einordnung 29
4.3.1.3 Gesteinsanalyse 31
4.3.2 Relief 32
4.3.2.1 Materialkartierung 32
4.3.2.2. Anschliffanalyse 35
4.3.3 Ziegel- und Mörtelproben 37

5. Zustandsanalyse 38
5.1 Zustandsbeschreibung 38
5.2 Zustandsbeschreibung Relief 40
5.2.1 Schadensbilder 40
5.2.2 Schadenskartierung 42
5.3 Schadensanalyse 43
5.3.1 Salzanalyse 43
5.3.2 Mirowskimessungen 44
5.3.3 Schadensursachen 47
5.4 Vergleich Bodensteiner Klippen 49
5.5 Bestandssicherung 49

6. Umfeldanalyse 51

7. Empfehlungen und Schlussbemerkung 52

8. Literaturverzeichnis 56

9. Quellenverzeichnis 59

Anhang 61
A.1 Fotodokumentation 62
A.2 Historische Abbildungen 92
A.3 Tachymeter - Zeichnungen 99
A.4 Inschriftenkatalog 102
A.5 Geologische Zeichnung von Georgi 130
A.6 Kartierungen und Lageplan Mirowski-Messungen 132
A.7 Diffraktogramme Salzanalyse 137
A.8 Protokolle Wasseraufnahmefähigkeit 139
A.9 Vergleich Intensitätsbild – Fotografie 148
A.10 Technische Informationen 151

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Jan Schubert
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Erwin Stadlbauer
  • Abgabedatum:  2007
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  156
  • Abbildungen:  46
 
Kontakt:
 
Karin Schinken
karinschinken@[Diesen Teil loeschen]gmx.de

Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.