Academic thesis

Rie Suzuki: Untersuchung, Konservierung und Restaurierung eines kleinformatigen Herrenporträts aus dem 19. Jh. Back
Language: Original   -   Translation
Overview:  
 
Abstract: Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung, sowie Konservierung und Restaurierung eines kleinformatigen Gemäldes „Porträt eines betagten Mannes“ aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der Umgang mit den mehrfachen Bildträgerverletzungen im stark oxidierten Bildträger nahm als Maßnahme bei dieser Arbeit einen großen Anteil ein. Insbesondere war die Rekonstruktion der Bildträgerfehlstelle im Porträt eine zu lösende Fragestellung.

Top

Keywords: Porträt, 19. Jahrhundert, vorgrundierte Leinwand, Bildträgerverletzungen, Bildträgerfehlstelle, Metallseifen, Rissschließung, Gewebeintarsien, Rekonstruktion
Table of contents: 1 EINLEITUNG
2 OBJEKTIDENTIFIKATION
3 BESCHREIBUNG
3.1 Beschreibung der Darstellung
3.1.1 Zur dargestellten Person
3.2 KÜNSTLERIN ODER KÜNSTLER
3.3 PROVENIENZ
3.4 SPEZIFISCHE KUNSTHISTORISCHE EINORDNUNG
4 KUNSTTECHNOLOGISCHE UNTERSUCHUNG
4.1 SPANNRAHMEN
4.2 TEXTILER BILDTRÄGER
4.2.1 Allgemeine Charakterisierung
4.2.2 Faden- und Gewebekonstruktion
4.3 AUFSPANNUNG UND FADENVERLAUF DES GEWEBES
4.4 BILDSCHICHT
4.4.1 Vorleimung
4.4.2 Grundierung
4.4.3 Unterzeichnung
4.4.4 Malschicht
4.5 ÜBERZÜGE
4.6 ZIERRAHMEN
4.6.1 Konstruktion
4.6.2 Fassung
5 RESTAURIERUNGSGESCHICHTE
6 ERHALTUNGSZUSTAND
6.1 SPANNRAHMEN
6.2 TEXTILER BILDTRÄGER
6.2.1 Allgemeiner Zustand
6.2.2 Bildträgerverletzungen
6.2.3 Deformationen, Knicke und Gewebeschrumpfungen
6.2.4 Rückseitige Anstriche und Auswirkungen auf die Vorderseite
6.2.5 Verschmutzungen und Ablagerungen auf dem Bildträger
6.3 AUFSPANNUNG
6.3.1 Allgemeiner Zustand
6.4 BILDSCHICHT
6.4.1 Allgemeiner Zustand der Bildschicht
6.4.2 Bildschicht- und Malschichtverluste
6.4.3 Schichtentrennung, Lockerungen
6.4.4 Kratzer, Beulen, Bereibungen und eingedrückte Bildschichten
6.4.5 Alterungssprungnetz, Craquelé, Spannrahmensprung und Brüche
6.4.6 Krepierung der Malschicht
6.4.7 Oberflächenphänomene
6.5 ÜBERZÜGE
6.6 ÜBERMALUNGEN
6.7 OBERFLÄCHENAUFLAGEN
6.8 ZIERRAHMEN
6.9 EINRAHMUNG DES GEMÄLDES IM ZIERRAHMEN
6.10 ZUSAMMENFASSUNG DES ERHALTUNGSZUSTAND
7 KONZEPT DER KONSERVIERUNG UND RESTAURIERUNG
7.1 ZIELSETZUNG
7.2 KONSERVATORISCHE MASSNAHMEN
7.2.1 Ausrahmen
7.2.2 Unterbau
7.2.3 Abnahme der ehemaligen mit dem Staub gebundenen Schimmelsporen
7.2.4 Festigung der Bildschicht
7.2.5 Entfernung von weißen Ausblühungen
7.2.7 Rückseitenreinigung im Hinblick auf Riss-Schließung
7.2.8 Partielle Planierung und Deformationsbehandlung der Durchstoßungen und Rissbereiche
7.2.9 Riss-Schließung von Durchstoßungen und kleinen Rissen
7.2.10 Rissverklebung mit vorgrundierter Intarsie
7.2.11 Planierung von gesamten Bild
7.2.12 Vollständige Reinigung der Vorder- und Rückseite
7.3 RESTAURATORISCHE MASSNAHMEN
7.3.1 Maßnahmen am Überzug
7.3.2 Kittung
7.3.3 Rekonstruktion der fehlenden Darstellung
7.3.4 Retusche
7.3.5 Maßnahmen an den Spannrändern
7.3.6. Masßnahmen am Zierrahmen
7.4 PRÄVENTIVE KONSERVIERUNGSMASSNAHMEN
7.4.1 Rückseitenschutz
7.4.2 Einrahmen
8 DURCHGEFÜHRTE MASSNAHMEN
8.1 Ausrahmen
8.2 Unterbau
8.3 Reduzierung der mit dem Staub gebundenen Schimmelsporen
8.4 Festigung der Bildschicht
8.4.1 Beseitigung des freiliegenden Staubs
8.4.2 Festigung der gelockerten Bild- und Malschicht
8.5 Reduzierung von weißen Ausblühungen
8.6 Partielle Oberflächenreinigung
8.7 Rückseitenreinigung im Hinblick auf Riss-Schließung
8.8 Partielle Planierung und Deformationsmaßnahme der Durchstoßungen und Risse
8.9 Riss-Schließung von Durchstoßungen und kleinem Risse
8.9.1 Riss-Schließung
8.9.2 Zusammenfügen von Rissen
9 DURCHZUFÜHRENDE MASSNAHMEN NACH DER ABGABE DER SCHRIFTLICHEN ARBEIT
10 EMPFEHLUNG ZUR AUFBEWAHRUNG DES GEMÄLDES
11 ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK

Top

Details:
  • academic institution:  Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • kind of theses:  Diplomarbeit
  • main Tutor:  Prof. Dr. Ursula Haller
  • assistant Tutor:  Dipl.-Rest. Sandra Plötz
  • date:  2019
  • Language:  Deutsch
  • pages:  104
  • pictures:  156
Back

The Hornemann Institute offers only the information displayed here. For further information or copies of academic work, please contact the author or - if there is no contact provided - the secretariats of the respective faculties.