Hochschularbeit

Romy König-Weska: Existenzgründung. Freiberufliche Selbständigkeit für Restauratoren. Zurück

Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:
Zusammenfassung: Die Masterthesis beschäftigt sich mit dem Thema Existenzgründung- freiberufliche Selbständigkeit für Restauratoren. Besprochen werden die Gründungplanung, Gründungsarten, Förderprogramme und Finanzierungen, steuerliche Rahmenbedingungen und Versicherungen. Weiterhin wird näher auf die Aufträge, mit Ausschreibungen, dem Kostenvoranschlag, der Auftragserteilung und den Arbeitsverträgen, sowie die Zahlung der Kunden eingegangen.

Top

Schlagworte: Existenzgründung, Restaurierung
Inhalt: EINLEITUNG 8
1. SELBSTÄNDIGKEIT VON RESTAURATOREN 10
1.1 DAS BERUFSBILD DES RESTAURATORS 10
1.2 FREIBERUFLICHE SELBSTÄNDIGKEIT 12
2. ENTSCHEIDUNG ZUR SELBSTÄNDIGKEIT 15
3. GRÜNDUNGSPLANUNG/ BERATUNG 16
4. BUSINESSPLAN 17
4.1 TEXTTEIL 18
I. ZUSAMMENFASSUNG 18
II. UNTERNEHMERPERSON 18
III. GESCHÄFTSIDEE 19
IV. RECHTSFORM 19
V. BRANCHE, MARKT UND WETTBEWERB 19
VI. MARKETING 21
VII. CHANCEN UND RISIKEN 23
4.2 ZAHLENTEIL 24
A. ERMITTLUNG DER ARBEITSZEIT 24
B. LEBENSHALTUNGSKOSTEN 25
C. KAPITALBEDARFSPLAN 26
D. FINANZIERUNGSPLAN 27
RENTABILITÄTSPLAN 27
LIQUIDITÄTSPLAN 29
4.3 ANHANG ZUM BUSINESSPLAN 29
5. GRÜNDUNGSARTEN/ RECHTSFORMEN 31
5.1 GRÜNDUNGSARTEN 31
5.1.1 NEUGRÜNDUNG 31
5.1.2 UNTERNEHMENSNACHFOLGE 32
5.1.3 TEAMGRÜNDUNGEN 32
5.1.4 BETRIEBSBETEILIGUNG 33
5.2 RECHTSFORMEN 34
5.2.1 EINZELUNTERNEHMEN 34
5.2.2 GESELLSCHAFT BÜRGERLICHEN RECHTS 35
5.2.3 PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT (PARTG) 36
5.2.4 GESELLSCHAFT MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG37
5.2.5 UNTERNEHMERGESELLSCHAFT (UG) 37
6. FÖRDERPROGRAMME UND FINANZIERUNG 38
6.1 FACHKUNDIGE STELLUNGNAHME 39
6.2 GRÜNDERPERSONEN 40
6.3 KLEINGRÜNDUNGEN 41
6.3.1 HAUPTERWERBSGRÜNDUNGEN 41
6.3.2 NEBENERWERBSGRÜNDUNGEN 41
6.4 GRÜNDUNG AUS DER ARBEITSLOSIGKEIT 42
6.4.1 GRÜNDUNGSZUSCHUSS 43
6.4.2 EINSTIEGSGELD 44
6.4.3 EXISTENZGRÜNDERPASS 44
6.4.4 GRÜNDERCOACHING DEUTSCHLAND AUS DER
ARBEITSLOSIGKEIT 45
6.4.5 GRÜNDERCOACHING DEUTSCHLAND 45
6.5 KREDITE UND DARLEHEN 46
7. STEUERLICHE RAHMENBEDINGUNGEN 48
7.1 ANMELDUNG BEIM FINANZAMT 49
7.1.1 KLEINUNTERNEHMERREGELUNG 51
7.2 BUCHFÜHRUNG 52
7.3 GEWINNERMITTLUNG MIT
EINNAHMENÜBERSCHUSSRECHNUNG (EÜR) 53
7.3.1 BETRIEBSEINNAHMEN/ BETRIEBSAUSGABEN 54
7.3.2 ABSCHREIBUNGEN 55
A. LINEARE UND DEGRESSIVE ABSCHREIBUNG 55
B. ABSCHREIBUNG NACH EINLAGE INS UNTERNEHMEN 56
C. ANSPARABSCHREIBUNGEN/
INVESTITIONSABZUGSBETRAG 57
D. GERINGWERTIGE WIRTSCHAFTSGÜTER (GWG) 57
E. SONDERREGELUNGEN FÜR BETRIEBSAUSGABEN 58
7.4 FAHRZEUGNUTZUNG/ FAHRTENBUCH 59
7.5 EINKOMMENSSTEUER 60
7.6 LOHNSTEUER/ BESCHÄFTIGUNG VON ARBEITNEHMERN 62
7.7 UMSATZSTEUER 63
7.8 STEUERBERATER 64
8. AUFTRÄGE 65
8.1 AUFTRAGSVERGABE/ AUSSCHREIBUNGEN 65
8.1.1 AUFTRAGSVERGABEVERORDNUNG 66
8.2 DER KOSTENVORANSCHLAG 68
8.2.1 PREISKALKULATION 69
8.2.2 ZEITMANAGEMENT 70
8.3 AUFTRAGSERTEILUNG UND ARBEITSVERTRÄGE 71
8.3.1 AUFTRAGSERTEILUNG 71
8.3.2 WERKVERTRAG 72
8.3.3 DIENSTVERTRAG 73
8.3.4 FREIE MITARBEITER/ FREELANCER/
SUBUNTERNEHMER 73
8.3.5 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 74
8.4 ZAHLUNG 75
8.4.1 ABSCHLAGSZAHLUNGEN 75
8.4.2 ABNAHME NACH FERTIGSTELLUNG 75
8.4.3 RECHNUNGEN UND ANDERE GESCHÄFTSBRIEFE76
8.4.4 ZAHLUNGSVERSÄUMNIS DES KUNDEN 78
8.4.5 GESCHÄFTSKONTO UND GELDTRANSFER 79
9. VERSICHERUNGEN 80
9.1 PERSÖNLICHE ABSICHERUNG 81
9.1.1 KRANKENVERSICHERUNG/ PFLEGEVERSICHERUNG
A. GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNG (GKV) 83
B. PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG (PKV) 85
C. KRANKENTAGEGELD/ BETRIEBSAUSFALL/
BETRIEBSUNTERBRECHUNG 86
9.1.2 RENTENVERSICHERUNG 87
A. GESETZLICHE RENTENVERSICHERUNG 87
B. PRIVATE ALTERSVERSORGE 88
C. BERUFSUNFÄHIGKEIT/ ERWERBSUNFÄHIGKEIT/
ERWERBSMINDERUNG 90
D. SCHEINSELBSTÄNDIGKEIT 91
9.1.3 KÜNSTLERSOZIALKASSE 92
9.1.4 UNFALLVERSICHERUNG 94
9.1.5 ARBEITSLOSENVERSICHERUNG 95
9.2 BETRIEBLICHE VERSICHERUNGEN 96
9.2.1 BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG 96
9.2.2 WERKSTATTVERSICHERUNG 98
9.2.3 VERSICHERUNG VON ANGESTELLTEN 99
SCHLUSSBETRACHTUNG 100
LITERATURVERZEICHNIS 101
ADRESSEN 105
ANHANG 106

Top

weitere Angaben:
  • Hochschule:  HAWK Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen
  • Art der Arbeit:  Masterarbeit
  • Erstprüfer:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer:  Prof. Dr. Christoph Kolbeck
  • Abgabedatum:  2011
  • Sprache:  Deutsch
  • Seitenzahl:  106
  • Abbildungen:  0
 
Kontakt:
 
Romy König-Weska
Schulweg 3A
Restaurierungsatelier für Gemälde und Skulpturen
37355  Gerterode
romykoenig@[Diesen Teil loeschen]hotmail.com
www.könig-restaurierung.de
 
Download:
 
Volltext der Hochschularbeit Volltext in deutsch
(pdf - Format, ca. 0.6 MB)
Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk steht unter einer Creative Commons BY-NC-ND 3.0 Deutschland Lizenz.
DOI (Digital Object Identifier) http://dx.doi.org/10.5165/hawk-hhg/epublication/2

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.